Pflanzenheilkunde

pflanzenheilkunde

In der Pflanzenheilkunde kommen ausschließlich Pflanzen, Pflanzenteile oder pflanzliche Bestandteile in unverarbeitetem Zustand (zum Beispiel als Tee) oder in Form von Fertigpräparaten zum Einsatz.

Anwendungsgebiete

  • Regelstörungen
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Kinderwunsch
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Hauterkrankungen
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes

Die Behandlung beginnt mit einer ausführlichen Erhebung der Beschwerden und körperlichen Untersuchung. Anschließend werden die passenden pflanzlichen Präparate ausgewählt.