Dorn-Therapie und Breuß-Massage

dorn-therapie-und-breuss-massage

Ziel der Dorn-Therapie ist es, durch sanfte manuelle Technik körperliche Blockaden, die durch Fehlstellung von Wirbeln und Gelenken entstanden sind, zu lösen. Sie eignet sich bei Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Ischiasbeschwerden, Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich. Oftmals wird die sanfte und schmerzarme Dorn-Therapie ergänzt durch die Wirbelsäulenmassage nach Breuß.  Bei dieser Form der Massage kommt es zu einer sanften Streckung der Wirbelsäule, die einen angenehm entspannenden Effekt hat.

Anwendungsgebiete sind zum Beispiel:

  • Rückenschmerzen
  • Knieschmerzen
  • Kopfschmerzen

Zu Beginn der Behandlung werden im Seitenvergleich die Beinlängen sowie Sprung-, Knie-, Hüft- und Kreuzbein-Darmbein-Gelenk kontrolliert, und bei Unregelmäßigkeit behandelt. Anschließend werden die Wirbelkörper der Wirbelsäule auf ihre Ausrichtung überprüft,  und bei Abweichung durch sanften Druck behandelt. Abschließend erfolgt die Massage der Wirbelsäule nach Breuß.

Die Behandlungsdauer beträgt etwa 1 Stunde.